1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Aktuelles

Feierliche Einweihung der Graffitiwand an der Turnhalle

Auf dem Vorplatz der Turnhalle findet die Eröffnungsfeier statt. Im Vordergrund tanzen Schülerinnen. Rechts dahinter ist die Wand mit dem Graffiti zu sehen. Dazu gehören Bilder von Sportlern im Rollstuhl und beim Goalball sowie der Spruch „Aufgeben ist keine Option“. Im Hintergrund links sind Zuschauer zu sehen.

In unserem Wahlbereich „Kunst bewegt“ stand nach der Verschönerung unseres Pausenraums im Haus 2 nun im zweiten Halbjahr die große graue Turnhallenwand auf dem Programm, welche ebenfalls mit einem Graffiti verschönert werden sollte. Aufgrund dessen, dass die Turnhalle dem SFZ gehört, wuchs unsere Gruppe um 6 Teilnehmer aus dem BVB dieser Einrichtung. Nach der ersten Stunde, in welcher wir uns kennenlernten, begannen wir auch schon mit dem Sammeln unserer Vorschläge, zu welchen wir im Anschluss Referenzbilder suchten, um eine grobe Vorstellung zu entwickeln. Im Laufe der Zeit wurde unser Entwurf immer detaillierter und schließlich der Geschäftsleitung des SFZ präsentiert. Diese genehmigte unsere Ideen und wir konnten mit der Arbeit an der Wand beginnen. Zu erst klebten wir Dreiecke ab, um diese, welche im Hintergrund sichtbar sind, mit einer Malerrolle auszufüllen. Danach begannen wir mit dem Sprühen weiterer Hintergrundeffekte. In einer Projektwoche arbeiteten wir als Wahlbereich intensiv an der Gestaltung der Wand und zeichneten zuerst die Umrisse der Sportler, welche charakteristisch für unsere Schule, sowohl auch für das SFZ sind. Später wurden diese ausgefüllt und der Schriftzug „Aufgeben ist keine Option“ entstand im hinteren Bereich. Am Ende dieser Woche waren ein Goalballspieler, ein Blindenfußballer, ein Rollstuhlbasketballer, eine Frau mit einer Langhantel, sowie der Schriftzug zu erkennen. Außerdem besprühten wir zusätzlich noch 2 Goalbälle, einen großen Gymnastikball und Banner für unsere weiteren Sportevents an der Schule.

Parallel zu dem Sprühen arbeiteten wir heimlich gemeinsam mit Frau Große an dem Abschiedsgeschenk für unseren Projektleiter Herrn Lemcke, welcher uns über das gesamte Schuljahr hinweg begleitet hat und diese Verschönerungen überhaupt möglich machte. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bedanken.

Am 12.07.22 war es schließlich soweit. Unser neues Graffiti an der Turnhallenwand wurde von unserem Schulleiter, dem Schulchor und uns als Teilnehmer feierlich eingeweiht. Im Anschluss daran verabschiedeten wir Herr Lemcke und überreichtem ihm unser lang geplantes Abschiedsgeschenk, welches hauptsächlich aus leeren Spraydosen gestaltet wurde.

Mit dieser Verabschiedung endete unser Wahlbereich, welchen allen Teilnehmern sehr viel Spaß und Freude bereitet hat und uns wieder einmal bewiesen hat, dass eine Sehbehinderung kein Hindernis ist, um optische Kunst zu gestalten.        

 

Larissa Fritzsche, Klasse 9a

Marginalspalte


TdoT_Besuch

© Landesschule für Blinde und Sehbehinderte Förderzentrum Chemnitz